LC MANK

Der LC Mank ist ein Verein, der Jung und Alt für den Laufsport begeistern will


Hinterlasse einen Kommentar

Packende Duelle beim Manker Lauffestival

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause war die „Stadt mit vielen Gesichtern“ heuer wieder Schauplatz des Lauffestivals von Mank. Rund 200 Nachwuchsläufer sorgten bereits am frühen Abend für großartige Stimmung und tolle Leistungen. Der Rennverlauf beim 1-Stunden-Nachtlauf hätte spannender nicht sein können. Am Ende jubelten Jan Ratay und Tanja Kaissl über den Gesamtsieg jeweils vor den Manker Lokalmatadoren Mario Sturmlechner und Michaela Zöchbauer.

Im Jahr 2019 feierte der LC Mank noch ein Jubiläum, denn der Verein veranstaltete zum bereits zehnten Mal das Sparkassen – Sports & More Lauffestival von Mank. Danach hieß es aber leider „Bitte warten“ – sowohl 2020 als auch 2021 fiel die Veranstaltung der Corona-Pandemie zum Opfer. Nach zwei Jahren Pause war es heuer nun endlich wieder soweit. Am Freitag, 24. Juni 2022 lud das Team rund um Obmann Andreas Pfeffer wieder zum Lauffest nach Mank. Den Beginn eines spannenden Abends machte wie gewohnt der Bambinilauf. Die jüngsten Lauftalente (Jahrgänge 2015 und jünger) absolvierten dabei eine 300 Meter lange Strecke vom Reisebüro Kerschner bis zum Gasthaus Schönbichler. Ein besonderes Highlight für die knapp 100 „Bambinis“ war einmal mehr der Transfer mit den Oldie-Bussen der Firma Kerschner Reisen zum Startbereich. Im Ziel wurden alle Kinder wie Sieger gefeiert und mit einer Finishermedaille sowie einem Luftballon der Sparkasse belohnt. „Der Nachwuchs liegt uns als Verein ganz besonders am Herzen. Deshalb ist es richtig schön anzusehen, mit wie viel Freude und Begeisterung die Kleinsten hier bei der Sache sind. Wir konnten vielen Bambinis ein unvergessliches Erlebnis bieten“, freute sich LC Mank-Obmann Andreas Pfeffer.

Großartige Leistungen beim Kidsrun

Beim anschließenden „One hour Kidsrun“ gingen 34 Dreier-Teams und somit 102 Kinder und Jugendlichen bei diesem ganz besonderen Staffellauf an den Start. Sie versuchten dabei die 856 Meter lange Runde durch Mank, so oft wie möglich zu bewältigen. Das Team der „USG Alpenvorland – Die Senioren“ mit Matheo Daxböck, Tristan Weninger und Moritz Schagerl sicherten sich mit großartigen 19 Runden (16,264km) eindrucksvoll den Sieg. Bei den Mädels war die Staffel des „USKO Melk – Power Girls“ eine Klasse für sich. Elisabeth und Luisa Köck sowie Emma Steiner spulten 18 Runden (15,408km) ab. Bei den Mixed-Teams gewann „Elkes Klasse – HakSportiv“ mit Lena Wagner, Paul Zodl und Michael Riegler ebenfalls mit 18 Runden.

Bei den jüngeren Teams der Altersklasse U12 durfte sich der Veranstalterverein vom LC Mank über zwei Siege freuen. Hier absolvierten die „Tornados“ mit Ewa Scheichelbauer, Stefanie Pichler und Xaver Daxböck die meisten Runden. Das Trio kam auf tolle 17 Runden (14,552km). Bei den Burschen gewannen „Die Speedies“ mit Philipp Zimola, Clemens Plankenbichler und Sebastian Lindner (16 Runden – 13,696m). Und die Wertung der Mädels entschieden die „Kirchberger Teamgirls“ mit Sarah und Hannah Fugger sowie Nadine Kalteis für sich (14 Runden – 11,984km).

Als größte Gruppe durfte sich das Team der USG Alpenvorland auch heuer über einen ganz besonderen Preis freuen. Sie erhielten einen Gutschein für einen Kinobesuch samt Getränk im „8 Millimeter Mank“ für alle Teilnehmer des „One hour Kidsrun“.

Spannung pur beim Nachtlauf

Rund 160 Teilnehmer nannten beim abschließenden 1-Stunden-Nachtlauf. Sie wollten die einmalige Atmosphäre am 1.088 Kilometer langen Rundkurs durch die Manker Stadt genießen und wurden von den begeisterten Zuschauern angefeuert. Jan Ratay vom LCA Umdasch Amstetten sowie Lokalmatador Mario Sturmlechner (LC Mank) setzten sich gleich zu Beginn des Rennens vom Feld ab und spulten gemeinsam Runde für Runde ab. Das Führungsduo blieb bis zum Ende des Rennens beisammen. Erst in der allerletzten Runde konnte sich Jan Ratay lösen und sicherte sich somit den Gesamtsieg. Er verwies den Manker Mario Sturmlechner auf den zweiten Rang. Beide kamen auf 17 Runden und somit 18,496 Kilometer. Mit Philipp Barbi (LC Mank) lief auch ein zweiter Lokalmatador ein konstantes und beherztes Rennen und wurde am Ende souverän starker Dritter.

Ähnlicher Rennverlauf bei den Damen

Auch bei den Damen kam es zu einem packenden Zweikampf beim 1-Stunden-Nachtlauf. Tanja Kaissl vom LC MKW Hausruck und Michaela Zöchbauer vom LC Mank lösten sich ebenfalls gleich zu Beginn von ihren Konkurrentinnen. Die Führung wechselte bis zum Ende mehrmals und die Lokalmatadorin ging als Führende in die letzte Runde. Erst auf der Zielgeraden fing Tanja Kaissl die Mankerin noch ab und gewann somit zum ersten Mal den Nachtlauf in Mank. Hinter der Zweitplatzierten Michaela Zöchbauer landete Patricia Schram vom ULC Transfer St. Veit auf Rang drei. Alle drei Damen erreichten 13 Runden (14,144km).

Die beiden Tagessieger Jan Ratay und Tanja Kaissl durften sich zudem über einen Gutschein der Firma „Sports & More Stadler Texing“ sowie eine Siegertorte von „Rosis Backstube in Mank“ freuen.

Favoritensiege bei Manker Stadtmeisterschaften

Wie jedes Jahr wurden auch heuer die „Manker Stadtmeisterschaften“ im Rahmen des Nachtlaufes ausgetragen. Bei den Herren setzte sich wie erwartet Mario Sturmlechner vor Philipp Barbi und Mario Will durch. Auf den Rängen vier und fünf landeten Thomas Kastenberger und Markus Hiesberger.

Bei den Damen krönte sich Seriensiegerin Michaela Zöchbauer einmal mehr zur „Manker-Stadtmeisterin“. Claudia Luger und Andrea Teubel-Daxböck schafften als Zweite und Dritte ebenfalls den Sprung auf das Podium. Roswitha Thennemayer und Sabine Plank belegten die Ränge vier und fünf und durften sich somit auch noch über eine der Trophäen, welche von der Polytechnischen Schule Mank hergestellt wurden, freuen.

Als größte bzw. teilnehmerstärkste Gruppe durfte sich der Verein LC MKW Hausruck über ein Riesensalzstangerl von der Bäckerei Fischl freuen.

Positives Feedback

„Es waren auch für uns als Verein zwei schwierige und herausfordernde Jahre. Umso mehr freuen wir uns, dass wir das Manker Lauffestival heuer wieder veranstalten konnten. Wir freuen uns, wenn sich die Läufer bei uns wohlfühlen und wir lobende und anerkennende Worte dafür bekommen. Im Namen des Laufclubs Mank möchte ich mich bei allen Teilnehmern, Zuschauern, Helfern und Sponsoren sowie der Stadtgemeinde Mank ganz herzlich bedanken. Ohne all diese Beteiligten wäre ein solch tolles Laufsportfest einfach nicht möglich“, so Obmann Andreas Pfeffer.

Lobende Worte gab es aber nicht nur von den Sportlern. Bürgermeister Martin Leonhardsberger zeigte sich einmal mehr begeistert von der Veranstaltung und Organisation in seiner Stadtgemeinde Mank. Er schnürte wie jedes Jahr auch selbst die Laufschuhe und spulte wieder 11 Runden ab.

Ergebnisse Manker Lauffestival 2022

Fotos Manker Lauffestival 2022

Tolle Fotos von Fotograf Ewald Fohringer (Fotostudio Mank) folgen in Kürze…


Hinterlasse einen Kommentar

Lauffestival von Mank – Infos

Bald ist es soweit und nach 2 Jahren Pause findet wieder unser Lauffestival mit dem Bambinilauf, dem „One-Hour-Kidsrun“ und dem 1-Stunden Nachtlauf statt.

Wichtige Informationen zum „Lauffestival“:

  • Bambinilauf:                 Anmeldungen für den Lauf Online oder bis spätestens 17 Uhr im Stadtsaal in Mank. Die Teilnahme ist GRATIS. Für jedes Kind gibt es ein kleines Startergeschenk und eine Finishermedaille + einen Gasluftballon vom Sparkassenteam.
  • „One Hour Kidsrun“:        Anmeldungen ebenfalls Online (€ 21,00/Team) oder Nachmeldungen bis 18 Uhr im Stadtsaal Mank möglich (Nachmeldegebühr + € 6,00/Team).
  • 1-Stundenlauf:              Auch für den 1-Stundenlauf ist die Anmeldung noch bis 22.6. online möglich oder am Freitag bis spätestens 20:30 Uhr im Stadtsaal (Nachmeldegebühr € 3,00).

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer/innen bei allen Bewerben und natürlich auf viele Zuschauer welche die Bambinis, Kinder/Jugendlichen und die Läufer/innen vom 1-Stunden Nachtlauf kräftig und lautstark anfeuern.


Hinterlasse einen Kommentar

Hochkönigman 2022

Am Freitagnachmittag startete eine kleine Delegation vom Laufclub Mank Richtung Maria Alm in Salzburg um dort am Samstag verschiedenste Laufbewerbe des Hochkönigman 2022 zu absolvieren.

Für Andi und Moritz ging es schon um 6:00 Uhr mit dem Briefing und um 7:00 Uhr mit Start des B‘Jaks Marathon Trails los. Der Lauf hat knappe 50 km und über 3.000 Höhenmeter. Andi finishte in 8:59 Stunden und Moritz erreichte eine Zeit von 8:43 Stunden bei seinem Ultralaufdebüt.

Wolfgang lief beim zweiten Mal in Folge das Skyrace welches um 8:00 Uhr startete. Das Skyrace hat rd. 2.700 Höhenmeter und 32 Kilometer. Wolfgang überquerte die Ziellinie in einer Zeit von 5:47 Stunden.

Beim Speed-Trail welcher 20,9 Kilometer und knappe 1.200 Höhenmeter umfasste starteten um 9:00 Uhr Monika, Fasi, Martin und Herbert. Als erster kam Herbert mit einer spitzen Zeit von 2:35 Stunden ins Ziel, gefolgt von Martin (2:40 Std.), Fasi (2:48 Std.) und Monika (3:10 Std.).

Die hohen Temperaturen machten allen Läufern sehr zu schaffen und wirkten sich natürlich auch auf die Zeiten aus.

Nach den Läufen wurde die Veranstaltung bei dem ein oder anderen erfrischenden Getränk nachbesprochen und es wurden die noch ins Ziel laufenden Läufer des Endurance Trails bzw. Marathon Trails auf ihren letzten Metern supportet.


Hinterlasse einen Kommentar

Jahreshauptversammlung und Rückblick 2020/2021

Am Wochenende fand die Jahreshauptversammlung des LC Mank statt. Dabei wurde unter anderem ein neuer Vorstand gewählt und Rückblick auf die Jahre 2020 und 2021 geworfen.

Der Wahlvorschlag mit Andreas Pfeffer als Obmann und seinem Team wurde einstimmig angenommen. Erweitert wird das neue Team von Martin Reisinger und Herbert Gansch. Anton Pichler und Josef Winter wurden für ihre langjährigen Einsatz für den Laufclub geehrt.

Andreas Pfeffer und Obmann Stv. Werner Schrittwieser ließen anschließend die Jahre 2020 und 2021 Revue passieren. Aufgrund der Corona Pandemie musste das Lauffestival in beiden Jahren abgesagt werden. Die finanziellen Einbußen konnten durch die Förderungen ausgeglichen werden. 2021 konnte der One-hour-kids-run als Einzelveranstaltung durchgeführt werden konnte und dadurch die Bewegung der jungen SportlerInnen gefördert wurde.

Hervorgehoben wurden die sportlichen Leistungen der Jahre 2020 und 2021. Besonders erfreulich war, dass der Landesmeister Titel im Berglauf zum fünften Mal in Folge an den LC Mank ging. Auch die Leistungen der einzelnen SportlerInnen wurden geehrt. Bei den Meisterschaften konnte Mario Sturmlechner in den beiden Jahren 10 Medaillen und Martin Reisinger 9 Medaillen erlaufen. Auch Michaela Zöchbauer und Anita Hollaus bei den Damen, sowie Wolfgang Fuchs und Philipp Barbi bei den Herren wurden für die sportlichen Erfolge geehrt.

Nicht nur die Wettkampfleistungen wurden hervorgehoben, sondern auch die Trainingsteilnahmen wurden belohnt. Bis zu 45 Teilnahmen an den Montags Lauftreff wurden erreicht. Geehrt wurden hierfür Birgit Fasel, Monika Pfeffer und Silvia Pichler bei den Damen. Bei den Herren erreichten Karl Reisenbichler, Helmut Mader, Anton Pichler, Johann Fasel, Moritz Pozsgay, Wolfgang Fuchs und Martin Groiss die meisten Teilnahmen.

Für das Jahr 2022 steht als Highlight noch unser Lauffestival mit dem Stundenlauf von Mank am 24.06.2022 bevor. Die Vorbereitungen sind schon voll im Gange und wir freuen uns auf viele Teilnehmer!


Hinterlasse einen Kommentar

Frauenlauf Wien

Die 3 Pfeffer Mädels, Sonja mit ihren Töchtern Kerstin und Chiara, mischten sich beim Wiener Frauenlauf unter 18.000 begeisterten Läuferinnen. Bei angenehmen Temperaturen liefen sie die 5 km im guten Mittelfeld ins Ziel. Die Stimmung und Atmosphäre ist immer einzigartig. „Für uns zählt das gemeinsame Laufen bei einem Event. In der Familienwertung belegten wir den 48. Platz“ resümierte Sonja Pfeffer nach dem Lauf.


Hinterlasse einen Kommentar

LC Kinder glänzen in Amstetten

36 Kinder der Manker Volksschule und vom Laufclub Mank waren erfolgreich bei der Sparkassen Laufolympiade in Amstetten mit dabei.
Es wurden Stockerlplätze durch Laura Strasser, Stefanie Pichler, Xaver Daxböck und Ewa Scheichelbauer beim 50 m Lauf geschafft!
Beim anschließenden 400 m Lauf schafften es Laura Strasser, Valerie Gugerel und nochmals Xaver Daxböck auf das Podest. Xaver erzielte bei den 400 m auch die Tagesbestzeit!

Die LC Betreuer, Kerstin und Andi Pfeffer, waren von den Leistungen der Kids begeistert und sowohl die Kinder als auch die Betreuer freuen sich bereits auf den „One Hour Kidsrun“ am 24. Juni im Rahmen vom Manker Lauffestival.


Hinterlasse einen Kommentar

Salzburg Marathon

Bei sommerlichen Temperaturen wurden am Sonntag im Zuge des Salzburg Marathons die Österreichische Staatsmeisterschaft, sowie mehrere Landesmeisterschaften im Marathon ausgetragen. Mit dabei waren unsere zwei LCler Emil Jaidhauser und Philipp Barbi! 🙌

Philipp feierte sein Marathon Debüt. Mit einer Durchgangszeit beim Halbmarathon von 1:22 wollte er genug Energie sparen um seinen ersten Marathon in einer passablen Zeit ins Ziel zu bringen. Bei KM 29 musste er trotzdem Tempo rausnehmen und versuchte seine Pace so anzupassen, dass er den Marathon auch ins Ziel bringen konnte. Vor allem bei den Labstationen musste er sich die notwendige Zeit nehmen um die Temperaturen bewältigen zu können. Philipp war mit seiner Leistung im Ziel (Zeit 2:47:33) sehr zufrieden- eine zusätzliche Belohnung war, dass er beim Debüt zum NÖ Landesmeister im Marathon gekürt wurde! 🥇🥇🥇
Bei den ÖM belegte er den 19. Rang. In der M20 den 3ten Rang! 👏

Emil legte einen flotten ersten Kilometer ein und wurde so mit etwas Sendezeit im ORF belohnt. 🙃📺 Ab KM 2 nahm er seine geplante Pace von 4:30 auf. Dieses Tempo konnte er bis zum Halbmarathon halten. Danach wurde es aufgrund der Vorbelastung mit dem Wings for Life Worldrun (40,97 KM) schwierig. Die Beine wurden immer schwerer und die Temperaturen setzten zu 🥵 – auch mit Knie und Hüftproblemen musste Emil kämpfen. Mit seinen letzten Kräften konnte er sich mit 3:19:55 ins Ziel schleppen. Erst als im Hotel die Kräfte wieder aufgefüllt waren, checkte Emil die Ergebnislisten. Mit Freude nahm er wahr, dass er bei den NÖ Landesmeisterschaften in der Altersklasse (Masters) den zweiten Platz belegte! 🥳🥳


Hinterlasse einen Kommentar

Hausruck Challenge

8 LC‘ler waren nach 2 Jahren Pause, bei unseren Lauffreunden vom LC MKW Hausruck, mit dabei. 🙌 🏃🏼‍♂️ 🏃‍♀️

Martina Winter nahm beim Nordic Walking Bewerb teil und konnte die 6,6 km souverän absolvieren. Die restlichen LC‘ler kämpften auf dem anspruchsvollen 26,2 km langen Traillauf mit den teilweise giftigen rund 500 HM und den warmen Temperaturen.

Schnellster der LC Gruppe war Wolfgang Fuchs (2. Platz in seiner Altersklasse 👍) mit einer Laufzeit von 2 Stunden, rund 8 Minuten dahinter erreichte bereits Moritz Pozsgay das Ziel. In 2:13 kamen Philpp Heher und Andi Pfeffer zurück nach Geboltskirchen ins Ziel. Nur 10 Min danach hatte auch Herbert Schmid die Ziellinie überquert und in 2:34 Min finishte Johann Fasel. Monika Pfeffer erreichte den 3. Platz in ihrer Alterklasse und war auch super zufrieden mit ihrer Leistung. 🥳🥳🥳

Nach dem anspruchsvollen und super schönen Lauf wurde gemeinsam mit unseren Lauffreunden gefeiert und der Lauf genau analysiert. 🍻🍻

Gratulation an die Hausrucker für das super Laufevent und wir freuen uns auf euren Besuch am 24.6. bei unserem Lauffestival in Mank. 👏👏


Hinterlasse einen Kommentar

Mario wird Staatsmeister im 100 Kilometer Straßenlauf

Am Samstag fanden in Langenzersdorf die österreichischen Staatsmeisterschaften im 100-km-Straßenlauf statt. Es mussten 108 Runden um einen See gelaufen werden.

Von Beginn an wurde aufgrund der guten Verhältnisse relativ flott gestartet.
Auch Mario fing schneller an als geplant.

Bis KM 50 (Durchgangszeit 3:41) war Mario an fünfter Stelle. Ab diesem Zeitpunkt lief er dann schon die zweitschnellste Rundenzeit.

Mario konnte anschließend zwei Läufer überholen und auch der Führende ging bei KM 60 aus dem Rennen, da er dem hohen Starttempo Tribut zollen musste.

Ab 13 Uhr hatte es dann schon fast 25 Grad, was den Läufern zusetzte.
Mario konnte die warmen Temperaturen aber gut wegstecken, da er im Wettkampf genug getrunken und genug gegessen hatte. Insgesamt trank Mario ca 8 Liter und verbrauchte 8000 Kalorien.

Mario zog sein Tempo halbwegs durch und lief mit einer Top-Zeit von 7:36:53 Stunden
(Schnitt: 4:34 min/km) als Erster ins Ziel und feierte somit seinen bisher grössten Erfolg überhaupt, den STAATSMEISTERTITEL im 100-km-Straßenlauf.

Zweiter wurde der Wiener Ido Dassa mit 11 Minuten Rückstand und Dritter wurde Robert Weihs mit 8:02:36 Stunden.
Mario konnte seine Bestzeit um über 30 Minuten verbessern!

Mario konnte sich durch diese Leistung für die Weltmeisterschaft in Berlin Ende August qualifizieren, wo er für das österr. Ultralaufnationalteam starten darf! Dies ist im Ultralauf das höchste Event, da es ja noch nicht olympisch ist.


Hinterlasse einen Kommentar

Mailauf Loosdorf

Am 1.Mai ist Mailauf bei unseren Laufkollegen in Loosdorf. 8 LC‘ler waren mit dabei.

Ewa Scheichelbauer war beim Kinderlauf am Start und konnte den tollen 3. Platz erlaufen. Maria Fe Grabner erlief in der stark besetzten WU 14 den 8. Platz und Lena Groiss versäumte nur knapp das Stockerl und erreichte sogar den sehr guten 4. Platz.

Richtig in Form befindet sich aktuell Moritz Pozsgay. Er schaffte den Sieg in der M20 in einer Zeit 19:44,81 für die 5 km Stecke. Auch Andi Pfeffer lief auf das Stockerl. Er schaffte in der M50 den 3. Rang (19:52,54). Muik Dieter kam in 20:40,66 auf den 8. Platz. Auch Martin Groiss erreichte eine persönliche Bestleistung und belegte den 7. Platz in der M30. Herbert Gansch versäumte in der M60 knapp das Stockerl und erlief den 4. Platz. Toller Erfolg auch beim abschliessenden Staffellauf – es siegte das Team LC Mank mit Moritz, Martin und Andi.