LC MANK

Der LC Mank ist ein Verein, der Jung und Alt für den Laufsport begeistern will


Hinterlasse einen Kommentar

35. Vienna City Marathon

DAS Großevent des Jahres für Österreichs Laufsportler ging dieses Wochenende über die Bühne. Die Strecke ist bekanntlich nicht die einfachste, jedoch finden sich die Läufer unter zahlreichen Zuschauern wieder und pushen damit die Teilnehmer ihr Bestes zu geben. Die Athleten LC Mank war durchwegs in den verschiedensten Disziplinen vertreten und gaben bei den hohen Temperaturen alles!

Marathon:

Über die ganze Distanz ging Alexander Luger an den Start. Sein Ziel war es, die beim Wachaumarathon knapp verpasste 3 Stunden Marke zu knacken. Trotz der hohen Temperaturen konnte er mit einem moderaten Start-Tempo sich noch genug Kraft für den letzten Kilometer aufheben und zeigte wie intelligentes Laufen funktioniert. Weiters wurde er vom Laufclubkollegen Martin Reisinger unterwegs ein paar Kilometer laufend unterstützt. Das harte Training wurde mit einer Zeit von 2:58:38 belohnt! Mit „Brutal heiß und überglücklich“ beschrieb der Manker Läufer den Marathon.

Halbmarathon:

Neuzugang Michael Stulik, der einzelne Läufe für den LC Mank bereits absolvierte, befragt zu seiner Leistung: „Mein persönliches Ziel konnte ich nicht ganz erreichen, ab KM 10 war klar für mich, ins Ziel kommen ist das wichtigste.“. Die Hitze machte ihn zu schaffen und er konnte trotz dessen eine Zeit von 1:16:19 erreichen.

Moritz Pozsgay, den zusätzlich Waden-Probleme seit vergangenen Freitag begleiteten, konnte seine Leistung trotzdem abrufen und war mit seiner Zeit von 1:41:01 sichtlich zufrieden. Die Entscheidung an den Start zu gehen hat sich jedenfalls gelohnt!

Weitere Teilnehmer: Anita Hollaus mit einer Zeit von 1:38:17 und Roland Hinterhofer mit einer Zeit von 1:38:42.

Ö3-Challenge

Martin Reisinger und Mario Sturmlechner nahmen beim Vienna City Marathon im Rahmen der Ö3 Challenge teil, bei der es dieses Jahr galt den Marathon Weltrekord gemeinsam zu unterbieten. Martin startete als zehnter und Mario hatte mit der Nummer 42 den letzten Teil der Strecke zu laufen. Mit einer Zeit von 2:04:05 konnte das Ziel nicht ganz erreicht werden, war jedoch die schnellste Staffel seit Start der jährlichen Challenge.

10KM Lauf

Emil Jaidhauser startete bereits Samstags beim 10 Kilometer Lauf. Emil absolvierte nicht einmal eine Woche zuvor den Linz Marathon und startete daher mit Problemen am Oberschenkel. Emil startete 2 Minuten nach den Meisterschaftsläufern und konnte im Zuge seines Rennens einige dieser Starter einholen, was zusätzlich mentale Unterstützung brachte. Mit einer Zeit von 38:02 sicherte er sich den 5. Gesamtrang. (Meisterschaftsläufer hatten eine eigene Wertung)

Jugendlauf

Ebenfalls am Samstag startete der Jugendlauf über 5 Kilometer; mit dabei: Katharina Götschl. Mit einer Zeit von 22:13 konnte sie sich Rang 33 und den zweiten Rang in der WU-18 auf das Stockerl katapultieren.

 

Jene Mitglieder des LC Mank, die nicht aktiv dabei waren, hielten den Vereinskollegen in der Ferne die Daumen und verfolgten das Event über den Fernseher.

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

15. Mostblütenlauf in Steinakirchen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Herrliches Wetter bei blühenden Obstbäumen wurde gestern Abend von den zahlreichen Teilnehmern beim 15. Mostblütenlauf in Steinakirchen genossen. Es handelt sich um einen Teambewerb für Firmen und Vereine. Insgesamt nahmen 81 Teams zu je 3 Starter teil. Der Veranstalter SV Strigl Lunz freut sich aufgrund der guten Organisation und dem tollen Ambiente stetig wachsender Teilnehmeranzahl. Die Strecke ist 5 Kilometer lang, enthält ein paar leichte Steigungen und führt über Asphalt, Schotter und zum Schluss über Rasen.

Vergangenes Jahr konnte der LC Mank brillieren, stellte 6 Teams auf und siegte in jeder Wertung mit einem Team den Sieg erringen. Zusätzlich konnten wir uns den Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Dieses Jahr mussten wir den Wanderpokal leider an das schnellste Team, gestellt vom LCU Raiffeisen Euratsfeld, abgeben.

Die Ergebnisse der Starter des LC Mank waren jedoch sehr erfreulich. Katharina Götschl konnte mit einer Zeit von 20:38 und über einer Minute Vorsprung auf die Verfolgerin Hiesleitner Astrid (LCU Raiffeisen Euratsfeld) souverän den Gesamtsieg bei den Damen erringen. Ebenso konnte Martin Reisinger einen Gesamtsieg bei den Herren feiern. Martin setzte sich bereits nach 1,5 Kilometern vorne ab, lief sein Tempo bis zum Schluss durch und sicherte sich mit einer Zeit von 17:06 den Sieg. Dahinter folgten Franz Reingruber (17:14), Daniel Punz (17:23) und Christian Gangl (17:41).

In der Teamwertung siegte bei den Herren das Team LCU Raiffeisen Euratsfeld mit Daniel Punz, Christian Gangl und Benjamin Schmidradler. Sie konnten sich als schnellstes Team den Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

Das Team LC Mank 1, besetzt mit Martin Reisinger (Zeit: 17:06), Philipp Barbi (19:05) und Katharina Götschl (20:38) konnte die Mixed-Wertung souverän gewinnen.

Das Team LC Mank 2, besetzt mit Johann Fasel (21:03), Fohrafellner Bernd (21:14) und Moritz Pozsgay (22:27) wurde in der Wertung der Herren zehnter.

Das Team LC Mank 3, besetzt mit Jonas Reisinger (22:06), Monika Pfeffer (25:37) und Herbert Gansch (25:49) erreichte ebenso den zehnten Rang, in der Mixed-Wertung.

Die Läuferinnen des Team LC Mank 4 absolvierten die Strecke gemeinsam und liefen beinahe Zeitgleich über die Ziellinie. Besetzt wurde das Team von Britta Leichtfried (30:07), LC Mank Neuling Renate Artmüller (30:09) und unserer Manuela Bartunek (30:09).

Es war ein sehr gelungener Abend mit einer schönen Strecke, herrlichem Wetter, tollen Verpflegung und vor allem einem gemütlichen Beisammensein.

Die genauen Ergebnisse finden sie hier.

Weitere Fotos vom Veranstalter hier.


Hinterlasse einen Kommentar

Multifunktionstuch der Sparkasse im Goodybag

Wie angekündigt erweitern wir Woche für Woche die Startersackerl für das Manker Lauffestival am 15. Juni 2018 – zur Vorfreude und um die Wartezeit auf das Manker Lauffestival zu verkürzen, präsentieren regelmäßig eines der tollen Produkte aus dem Goodybag:

Alle Teilnehmer des 1-Stunden-Nachtlaufs dürfen sich über ein tolles bandana Multifunktionstuch von unserem Hauptsponsor, der Sparkasse Niederösterreich Mitte West AG, freuen!! https://www.sparkasse.at/noe/

Damit umfasst das Startersackerl bisher folgende Produkte: (nächste Woche folgt bereits das nächste Goody…)

  • 1 Dose Laoli Vital Sehne Kapseln
  • bandana Multifunktionstuch der Sparkasse NÖ Mitte West AG

Noch nicht für das Manker Lauffestival angemeldet? – dann aber schnell… -> zur Anmeldung


Hinterlasse einen Kommentar

31. Alfred Vogl Gedenklauf in Pottenbrunn

Am Sonntag 15. April startete dieses Jahr nur ein kleines Team des LC Mank in Pottenbrunn. Die Streckenführung, teilweise entlang der Traisen, allen Teilnehmern aus den Vorjahren bekannt, gab es, bei sehr angenehmen Temperaturen, 3 Runden von insgesamt 6.150 m, zu laufen.

Zu Beginn startete der Kinderlauf über 650m. Unser einziger Teilnehmer Simon Daxauer konnte mit einer tollen Zeit von 2:11,38 die Wertung der U 12 überlegen gewinnen.

Eine volle Runde über 2.050 zu laufen hatten die Kinder der U 14 und U 16. Jonas Reisinger gewann mit 08:01,16 die MU 14, auch seine Schwester Linda lies nichts anbrennen und lief als Dritte der WU 16 aufs Podest. „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm!“, dies bewiesen die Kinder von Martin Reisinger in eindrucksvoller Manier – sehr gute Nachwuchsarbeit!

Martin Reisinger ging zum Aufwärmen zuerst über die Fun Run Strecke über 2.050 und konnte bei diesem Bewerb klar gewinnen. Mit 06:35 hatte er über 30 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten!

Beim anschließenden Hauptlauf musste er sich dem klaren Favoriten Kevin Wallner (20:29) und um nur 4 Sekunden (!) Thomas Unterhuber (22:21) geschlagen geben, und wurde somit mit einer Zeit von 22:25 Gesamt Dritter und Erster seiner Altersklasse, der M 40.

Monika Pfeffer schaffte als Zweite in der W 50 ebenfalls den Sprung aufs Podest.

Beim anschließenden Staffel Bewerb, wobei jeweils 4 Läufer einer Staffel angehören, konnte Martin Reisinger mit Linda, Jonas und Simon Daxauer den Sieg in der Wertung U 80 feiern.

Auch Jung-Vierfach-Mutter Andrea Daxböck bewies, dass man knapp nach der Geburt schon wieder fit genug sein kann um eine kurze Laufeinheit zu schaffen. Sie motivierte Ihre großen Söhne Matheo (lief 2x) und Xaver und wurde in dieser Kategorie Zweite.

Somit darf sich jeder Manker Läufer über zumindest einen Pokal freuen!

Bestens organisiert, wie gewohnt tolle Moderation, herzlicher Empfang, tolle Sachpreise

DANKE an das Team des SKVg Pottenbrunn!


Hinterlasse einen Kommentar

Gemischte Gefühle in Linz

Beim 17. Linz Marathon starteten drei Manker Läufer. Für Emil Jaidhauser und Josef Winter ging es an die volle Marathon Distanz. Beide befinden sich aktuell in Höchstform und wollten dies in Linz unter Beweis stellen.

Emil Jaidhauser konnte eine Punktlandung hinlegen und finishte mit 2:59:47. Die letzten Kilometer waren für ihn nicht mehr leicht, da der Oberschenkel auf der Strecke zumachte. Emil musste sich bis zum letzten Meter mehr denn je durchkämpfen.

Josef, der sich hart für den Bewerb vorbereitete erwischte einen guten Start, wurde jedoch bei Kilometer 4,5 von einem Radfahrer erfasst und verletzte sich hierbei am Oberschenkel und an der großen Zehe. Er versuchte anschließend trotzdem noch weiter zu laufen. Leider waren jedoch die Schmerzen zu groß und die Strecke zu lang. Die schmerzhafte, jedoch kluge Entscheidung das Rennen abzubrechen war nicht leicht. Kopf hoch Sepp, wir wissen du kommst stärker und schneller zurück!

Johann Fasel vertrat den LC Mank auf die Halbarathon Distanz in Linz und konnte solide durchlaufen. Sein konstantes Tempo wurde mit einer super Zeit von 1:39:39 belohnt. Johann war auch sichtlich zufrieden mit seiner Laufleistung!

 


Hinterlasse einen Kommentar

Halbmarathon in Deutschland – Hilpoltstein

Mario Sturmlechner nahm auf Einladung hin dieses Wochenende in Deutschland – Hilpoltstein (nahe Nürnberg) beim dortigen Halbmarathon teil.

Es starteten fast 600 Läufer auf der Halbmarathon Distanz. Von Beginn an setzten sich zwei starke, regional bekannte deutsche Läufer ab. Bis km 12 lief Mario gemeinsam mit dem Iraner Shahab und bildete mit ihm die Verfolgergruppe. Bei km 12 wurden die Beiden vom Deutschen Andreas Doppelhammer überholt und nur Mario konnte das Tempo mitgehen. Bei km 14 setzte er sich schließlich von Doppelhammer ab, lief als Dritter über die Ziellinie und wurde damit bester ausländischer Starter. Endzeit: 1:16:30!

Die Strecke war nicht einfach, da 95% der Laufstrecke geschottert war. Auch die immer wieder kurzen Anstiege, der Gegenwind und die relativ warmen Temperaturen zehrten an den Kräften der Läufer. Es war schlussendlich ein sehr schöner Lauf mit vielen Zusehern und für Mario die Reise sicher wert!


Hinterlasse einen Kommentar

Neues Service für die Mitglieder des LC Mank

Neues Service für die Mitglieder des LC Mank – ab sofort gibt neben dem Montags-Lauftreff auch ein Spezialtraining mit unserem Lauftrainer Running Schritti – gestern stand zum Auftakt ein tolles Lauftechniktraining am Programm!
Nächsten Mittwoch um 18.00 geht’s weiter…
Bei Interesse oder Fragen könnt ihr auch euch jederzeit gerne bei Werner melden (0660/6342464 – schritti@runningschritti.at)